Reibungslose Feld-Berechnungen mit dem GISconnector

2 Gedanken zu „Reibungslose Feld-Berechnungen mit dem GISconnector“

  1. Sehr interessanter Beitrag! Ich bin mit dem Autor komplett einverstanden, dass das Verwenden von Python im Codeblock eher sehr mühsam ist.

    Noch eine Anmerkung zum verwendeten Bild der schlagkräftigen Kombination: Leider werden ja innert Kürze diese drei strammen Jungs ( ArcGIS, GISconnector und Excel) vom Mann ennet den Gleisen („Harmonika“) in Grund und Boden geschossen… (C’era una volta il West)
    … ich nehme an der Autor meint dies nicht sinnbildlich…

  2. Haha, super! Vielen Dank für die lobenden Worte zum Beitrag. Es freut mich, dass sie die Sache mit Field Calculations ähnlich sehen wie ich. Wir zeigen Ihnen gerne auch in echt, was der GISconnector kann und welche Arbeitsabläufe er vereinfacht bzw. überhaupt erst ermöglicht. Der Beitrag geht ja nur auf einen Bruchteil der Funktionalität ein.

    Mit dem Bild haben Sie natürlich völlig recht. Ich war bereits für den ersten Beitrag auf der Suche nach einem „Showdown“-Bild und habe mich für dieses entschieden – obwohl ich die Geschichte im Film natürlich kenne. (Ich meinte allerdings die Szene sei nahe zu Beginn des Films, als der Unbekannte am Bahnhof ankommt und dass es also noch ein wenig dauert mit der Konfrontation. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht.) Dieser Kommentar ist aber der erste, der mit scharfem Blick auf diesen Sachverhalt hinweist, Kompliment 🙂

Kommentare sind geschlossen.