Co-Referent gesucht: „Ist Crowdsourcing Teil der nationalen Geodateninfrastruktur?“

Update 25.06.2012: Die GEOSummit ist mittlerweile Geschichte, meine Folien zum Vortrag findet man auf SlideShare. Feedback nehme ich natürlich weiterhin gerne entgegen.

Einen Blogeintrag zur GEOSummit folgt noch.


Im Juni findet zum ersten Mal der schweizerische GEOSummit statt, bestehend aus einer Firmenausstellung und einem Kongress zum Thema Geoinformation. Mittlerweile ist das interessante Kongressprogramm publiziert und man kann sich für die Veranstaltungen anmelden. Ernst Basler + Partner ist mit zwei Vorträgen in den Kategorien „Crowdsourcing und Open Source GIS“ sowie „Innovative GIS-Anwendungen“ vertreten.

Unser erster Vortrag stellt die Frage „Ist Crowdsourcing ein Teil unserer nationalen Geodateninfrastruktur (NGDI)?“ (Link zum Abstract). Dabei geht es nicht um Open Government Data, also um die Bereitstellung von Daten der öffentlichen Hand, sondern um den genau umgekehrten Weg: „Wie soll die öffentliche Hand mit offenen (Geo-)Daten von Dritten umgehen?“ Wollen Sie uns mithelfen, diese Frage zu beantworten?

Co-Referent gesucht: „Ist Crowdsourcing Teil der nationalen Geodateninfrastruktur?““ weiterlesen

Esri Developer Summit 2012

Schon zum zweiten Mal hat es mich ins beschauliche Palm Springs an den Esri Developer Summit verschlagen. Der diesjährige Summit stand ganz im Zeichen der 10.1-Produktpalette und „Online, online, online“. Im Folgenden schildere ich meine persönlichen Eindrücke der Konferenz.

ArcGIS 10.1

Auch wenn im Juli noch ein SP5 für die 10er-Palette erscheinen wird, ist es nun doch an der Zeit, die 10.1-Ära einzuläuten. Im Juni 2012 wird es endlich soweit sein. Eine Liste aller Neuerungen findet man auf Esris Website. Ich freue mich insbesondere auf: „Esri Developer Summit 2012“ weiterlesen

Offene Daten: Was läuft in der Schweiz?

Es gibt das interessante aber nicht ganz unumstrittene geflügelte Wort, dass 80% aller Informationen einen räumlichen Bezug haben. Ob die 80% nun stimmen oder ob es eher 60% sind, sicherlich sind Geoinformationen weit verbreitet und von immer noch wachsender wirtschaftlicher Bedeutung. Letzte Woche fanden dann auch dicht an dicht gerade zwei sehr interessante Veranstaltungen mit Geoinformationsbezug statt: Das sogenannte Spirgartentreffen der etablierten Schweizer GIS-Community und das Open Data Camp zur Erkundung offener Daten. Wir haben beide Veranstaltungen besucht und schauen zurück:

Offene Daten: Frischer Wind für die Verwaltung? (www.opendata.ch)

„Offene Daten: Was läuft in der Schweiz?“ weiterlesen