Grossbritannien gibt Karten mit Massstab 1:10’000 und gröber frei

Letzte Woche hat die Regierung von Grossbritannien bekanntgegeben, dass die Ordnance Survey (die nationale Landesvermessungsbehörde) ab nächstem Jahr ihr Kartenmaterial mit einem Massstab von 1:10’000 und gröber (also 1:25’000, 1:50’000, …) digital zur freien Verfügung stellt. Die genaue Art der Lizenz ist mir jedoch noch nicht klar – dürfen beispielsweise abgeleitete Produkte verkauft werden?

Auf alle Fälle ist die Freigabe von mittel und kleinmassstäbigen Karten ein interessanter Kompromiss. Ob er auch für die Schweiz anwendbar ist, wage ich nicht zu beurteilen. Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist solch eine Freigabe unrealistisch.

Ordnance-Survey