geo.ebp.ch Blog

Forget apps – Bots are the future of geo

Update 2016-12-01: Auf http://www.traindelaybot.ch findet sich die Landing Page der zweiten Version vom Bot, unter Anderem mit Unterstützung von Facebook Messenger, Skype und Slack. The title of this blog post may seem hyperbolic, but during the last few months there has been an increasing buzz on personal assistants and bots like Amazon’s Echo, Apple’s Siri or Facebook’s „M“ – the latter being a shopping assistant in Facebook’s Messenger app. Some people proclaim that we experience...

2016 Esri Partner Conference and Developer Summit

Traditionally two members of #TeamEBP visit Esri’s annually DevSummit in order to hear the latest from the world of ArcGIS – and beyond. This year, my colleague Sarah Schöni and I had the chance to fly to California. In this post, we’d like to summarize the highlights from our point of view: The overall theme: „Web GIS is a System of Engagement“ The Keynote: Douglas Crockford The State of Esri Technology Python is now a first...

Example projects: Military and meteo data, geoinformation aggregation and process consulting

In the „projects“ series we occasionally highlight some of our projects. Today, these projects encompass a geodata portal for the Swiss Army, a metadata portal for meteorologists, a cloud-based aggregation infrastructure for geoinformation and a process support for a biodiversity research team. Geographic information portal for the Swiss Army The Swiss Army was looking to standardise its use of geodata. EBP was commissioned to help the Army develop a geographic information portal. The so-called „Mil...

Projektbeispiele: Meteodaten, Aggregation kantonaler Geodaten und Prozessberatung bei Agroscope

In der Serie „Projekte“ möchten wir Ihnen in unregelmässigem Rhythmus einige Highlights aus der Arbeit von EBP Informatik vorstellen. Heute drehen sich die vorgestellten Projekte um die Erstellung eines Metadatenportals für weltweite Meteodaten, den Betrieb der cloudbasierten Aggregationsinfrastruktur für kantonale Geoinformationen und die Prozessunterstützung im ALL-EMA-Biodiversitätsprojekt von Agroscope. OSCAR: Metadaten für die Meteorologie – weltweit einfach zugänglich Die MeteoSchweiz entwickelt in enger Zusammenarbeit mit der World Meteorological Organization (WMO) einen Teil des Portals OSCAR für die...

Welche Berge und Täler kann man auf einer Zugfahrt durch die Zentralschweiz sehen?

Die Webtechnologie der letzten Jahre hat es ermöglicht, dass 3D Visualisierungen im Browser mittlerweile zum guten Ton gehören. Swisstopo/KOGIS haben beispielsweise vor ein paar Wochen eine Alpha Version einer 3D Ansicht ihrer Daten im Browser vorgestellt. Auch andere Projekte zur webbasierten 3D-Darstellung existieren, mit denen man vom Bürostuhl oder dem Sofa aus ohne Probleme stundenlang Geodaten erkunden kann, z.B. die Schweiz in der Eiszeit, 3D-Stadtmodelle, OpenStreetMap in 3D oder ein 3D-Veloroutenplaner. Ich persönlich finde 3D Darstellungen auch sehr spannend, jedoch hakelt...

Tilemap der Schweiz

Seit einiger Zeit werden in den (US-amerikanischen) Medien immer wieder mal Tilemaps verwendet. Das sind Karten, in denen zur einfachen und effizienten Darstellung von Informationen jeder Gliedstaat, jede Region mit derselben abstrakten Form dargestellt wird, in der Regel sind das Quadrate oder Sechsecke. Eine Übersicht und etwas Hintergrund dazu gibt es beispielsweise von NPR:   Wie ich andernorts schon mal erklärt habe, lohnt es sich meiner Ansicht nach immer, etwas über den GIS-Tellerrand hinauszuschauen, gerade...

GeoHipster interview with Ralph

Did you know that our very own Ralph Straumann is on the advisory board of the international GIS community website „GeoHipster“? And if you also want to become an advisor to an international community, you may have to start with producing brilliant maps: One of Ralph’s maps has been published last year in the 2015 GeoHipster calendar (check out the month of February). Today, an interview about the story behind his map has been published on GeoHipster. If you are only remotely interested in maps and information...

Projektbeispiele: Zürcher Fruchtfolgeflächen, Patrouille des Glaciers und Geodaten für die Armee

In der Serie „Projekte“ möchten wir Ihnen in unregelmässigem Rhythmus einige Highlights aus der Arbeit von EBP Informatik vorstellen. Heute drehen sich die vorgestellten Projekte um die Nachführung von Daten über Fruchtfolgeflächen, die bekannte Patrouille des Glaciers und um die Bereitstellung von Geoinformationen für die Schweizer Armee. F3N: Nachführung der Fruchtfolgeflächen-Karte des Kantons Zürich Die Fachstelle Bodenschutz des Kantons Zürich hält die Daten zum qualitativ besten ackerfähigen Kulturland, den sogenannten, Fruchtfolgeflächen, aktuell. Wir haben für den...

Swiss GIS network on Twitter

Out of curiosity and 2.5 years ago, I analysed the network of Swiss GIS twitterers (article in German, French, Italian). That analysis inspired the creation of the GeoBeer event series (of which we had the 11th instalment just a few days ago) and the Twitter list by the name of ‚SwissGIS‘. You can find that one here. If you follow my private blog, you might have seen that I also made Twitter maps sometimes, e.g. here for GeoHipster (thumbs up...

Example projects: Project platforms, geodata for the DFA and automated data import

In the „projects“ series we would like to highlight from time to time some projects that our company conducted. Today, these projects encompass online collaboration platforms for projects, geodata infrastructures and services, and spatial ETL using FME. Jinsha: Collaboration platform for an international project team As part of an international team, our experts investigate the influence of climate change on water management in China. In order to support the project team, EBP built a collaboration...