Artikel: Die Zukunft von GIS ist smart und vernetzt

Vor kurzem hat in unserem Blog Ivo Leiss über die Evolution von GIS und GIS 5.0 berichtet. In GIS 5.0 werden das Internet der Dinge, Indoor-Navigation und Echtzeit-Informationssysteme Schlüsselelemente sein. GI-Systeme 5.0 werden smarter und vernetzter sein als die Systeme, die wir heute kennen. Dies zieht auch neue Infrastruktur-Bedürfnisse nach sich. Wie die einzelnen Elemente zusammenspielen, hat Ivo Leiss im oben verlinkten Blogpost anhand dieser Grafik erläutert (nach Porter und Heppelmann, abgeändert):

Wenn Sie sich wie wir für die Zukunft von Informationssystemen interessieren, empfehle ich Ihnen die Lektüre unseres Geomatik Schweiz-Artikels mit dem Titel „GIS 5.0 – Smart und vernetzt“ (pdf). Darin hat Ivo Leiss drei unserer Mitarbeitenden (u.a. mich) zum Thema interviewt. Die drei Interviewten nähern sich dem Thema aus drei unterschiedlichen Richtungen: Internet of Things, Erkenntnisgewinne aus Datenanalysen und Cloud-Technologien.

GIS 5.0 – Smart und vernetzt (pdf), erschienen in Geomatik Schweiz 5/2015.

Ralph Straumann

Ralph Straumann

Ralph Straumann (Dr. sc. nat.) hat an der Universität Zürich Geographie mit Vertiefung in GIS, Wirtschaftsgeographie und Politologie studiert.

Seit 2010 arbeitet er im Tätigkeitsfeld Systemberatung + Analytik von EBP Informatik als Senior Consultant.

Er berät Kunden bei strategischen Fragen, zu Geschäftsprozessen und Organisation sowie bezüglich Quellen, Modellierung, Workflows und Analyse mit verschiedenartigen Daten im Schnittbereich zwischen IT/GIS und Anwendungsfeldern wie Verkehr und Raumplanung.

Mail: ralph.straumann@ebp.ch

Ralph Straumann auf:

Das könnte Dich auch interessieren...