Augmented Reality und GIS

Das Stichwort Augmented Reality geistert in den letzten Monaten nicht nur durch die IT-Fachpresse: Die neue Generation von Smartphones erlaubt es, in das Bild der eingebauten Kamera zusätzuliche Informationen darzustellen. Typische Beispiele sind Wegweiser zu der nächsten U-Bahn-Station, Hinweise zu freien Wohnungen, nächstgelegene Wiki-Artikel oder trendig-aktuell die Richtung aus der IT-Natives twittern.

(Quelle: Wikipedia)

Augmented Reality auf dem Handy (Quelle: Wikipedia)

Augmented Reality (kurz AR) funktioniert nur, wenn neben einem GPS und Neigungssensoren auch ein Kompass im Handy verbaut ist. Dies ist seit einiger Zeit schon für die Android-basierten Handy möglich. Seit dem 9.  September ermöglicht die Version 3.1 des iPhone OS ebenfalls die Verbreitung von AR-basierten Applikationen auf den neuesten iPhones. Im AppStore tauchen bereits die ersten Versionen auf.

Es gibt jedoch Hinweise, dass AR Applikationen zum jetzigen Zeitpunkt  nicht so gut funktionieren, wie man es sich wünschen würde. Ein Erfolgsfaktor für AR ist neben einer reibungslos funktionierenden Technik und einfachen Bedienung vor allen Dingen aber auch die Frage, was denn auf dem Bildschirm dargestellt werden soll. Und an dieser Stelle sollte jeder GIS-Experte aufspringen und die Hände hochstrecken.

Was ist unsere Meinung?

  • Geodaten sind die Datengrundlage jeder Augmented Reality Applikation.
  • Augmented Reality ist ein GIS-Browser des 21. Jahrhunderts.

Das Thema bleibt spannend und wir werden in den nächsten Tagen weiter über dieses Thema berichten.

Stephan Heuel

Stephan Heuel

Stephan Heuel (Dr.-Ing.) hat an der Universität Bonn Informatik studiert und in Geomatik promoviert. Er leitet das Tätigkeitsfeld Systemberatung + Analytik im Geschäftsbereich Informatik bei EBP.

Stephan Heuel verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung in der Organisationsberatung und bei der Konzeption, Erfassung und Veredelung von räumlichen und zeitlichen Daten. Er konzipiert und entwickelt datenbasierte Berechnungsprozesse, Analysen und Webapplikationen.

Dabenen unterstützt er die öffentliche Verwaltung bei der digitalen Transformation. Weiter leitet er auch IT-Projekte und ist verantwortlich für cloudbasierte Datendienstleistungen von EBP wie beispielsweise Walkalytics.

Mail: stephan.heuel@ebp.ch

Stephan Heuel auf:

Das könnte dich auch interessieren...